Außerordentliche Verdienste Beckenbauer erhält Präsidenten-Preis der FIFA

Augezeichnet: Franz Beckenbauer Foto: dpa

Beckenbauer wurde am Montag in Zürich von FIFA-Präsident Joseph S. Blatter für seine „außerordentliche Verdienste“ um den Fußball ausgezeichnet.

 

ZÜRICH  – Franz Beckenbauer ist mit dem FIFA Presidential Award ausgezeichnet worden. Der Fußball-„Kaiser“ erhielt die Ehrung am Montag bei der Weltfußballer-Gala in Zürich. Mit dem Preis zeichnet der Weltverband seit 2001 Persönlichkeiten aus, die sich um den Sport verdient gemacht haben.

„Er hat sein Herz und seine Seele dem Fußball gegeben“, sagte FIFA-Präsident Joseph Blatter in seiner Laudatio. „Ich genieße es, mit ihm zusammenzuarbeiten.“ Der Geehrte zeigte sich „gerührt“. „Ich möchte mich beim Präsidenten bedanken, dass er an mich gedacht hat“, sagte Beckenbauer.

Im Vorjahr hatte der Trainer von Manchester United, Alex Ferguson, die Trophäe erhalten. Zu den Preisträgern gehören auch schon Brasiliens Fußball-Legende Pelé (2007) und der südafrikanische Bischof Desmond Tutu (2010).

 

3 Kommentare