Der FC Bayern München trifft in der zweiten Runde des DFB-Pokals auf den SV Rödinghausen. Das ergab die Auslosung am Sonntag.

München - Der SV Rödinghausen ist der nächste Gegner des FC Bayern München im DFB-Pokal. Das ergab die Ziehung am Sonntag mit Losfee Gina Lückenkemper. "Unfassbar, wir sind überglücklich und haben das bestmögliche Los bekommen", sagte Rödinghausen-Trainer Enrico Maaßen hocherfreut in der ARD.

Der SV Rödinghausen wurde 1970 gegründet und spielt aktuell in der Regionalliga West. Der Verein wird das Heimrecht haben.

Die zwei anderen bayerischen Bundesligisten zogen schwierige Lose: Der 1. FC Nürnberg, muss gegen Hansa Rostock antreten, der FC Augsburg bittet Mainz zum Duell.

Die Begegnungen der zweiten Runde werden Ende Oktober ausgetragen. Am 30. und 31. Oktober finden jeweils vier Spiele um 18.30 Uhr und vier Partien um 20.45 Uhr statt. Das Finale wird am 25. Mai 2019 in Berlin stattfinden.

Die Auslosung im Überblick: