Ausfall nach Beinverletzung Markus Lauridsen fehlt dem EHC wochenlang

Fällt wohl für etwa drei Monate aus: Markus Lauridsen. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Der EHC Red Bull München muss voraussichtlich zwölf Wochen auf Markus Lauridsen verzichten.

München - Der dänische Nationalspieler in Reihen des Deutschen Meisters zog sich am Dienstag beim Spiel gegen die Adler Mannheim eine Beinverletzung zu und musste operiert werden.

Lauridsen wird schnellstmöglich mit dem Rehaprogramm starten, um in der entscheidenden Phase der Playoffs noch eingreifen zu können. Darüber hinaus hofft der 26-Jährige darauf, für die Weltmeisterschaft in seinem Heimatland Dänemark im Mai wieder topfit zu sein.

Der 1,87 Meter große Verteidiger kam im Sommer 2017 von Leksands IF aus Schweden nach München und absolvierte bisher 32 DEL-Spiele, in denen ihm zwei Tore und fünf Vorlagen gelangen.

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null