Ausfahrt verpasst Richard-Strauss-Tunnel: 30-Jährige überschlägt sich

Die Autofahrerin überschlug sich mit ihrem Auto, sie erlitt leichte Verletzungen. Foto: Polizei

Im Richard-Strauss-Tunnel kam es am Dienstag zu einem spektakulären Unfall: Eine 30-Jährige fuhr mit ihrem Golf auf die Mittelleitplanke auf und überschlug sich.

 

Bogenhausen - Gegen 19 Uhr fuhr die Münchnerin mit ihrem Golf im Richard-Strauss-Tunnel in Richtung Berg am Laim. Sie ordnete sich dabei auf dem rechten der drei Fahrstreifen ein, dem  Abbiegestreifen zur A 94 Richtung Passau. 

Doch anstatt dem Straßenverlauf nach rechts zu folgen, fuhr die 30-Jährige gerade aus weiter. Vermutlich aufgrund Unachtsamkeit folgte sie nicht dem Fahrstreifen nach rechts, sondern fuhr geradeaus weiter. Im weiteren Fahrtverlauf touchierte sie dabei die Leitplanke und eine Warnbake.

Dadurch wurde ihr Pkw ausgehebelt und überschlug sich. Der VW Golf blieb auf den beiden Geradeausfahrstreifen liegen. Während ihres ungewollten Fluges touchierte die 30-Jährige ein weiteres Auto, der 44-jährige Fahrer dieses VWs wurde aber nicht verletzt.

Die Unfallfahrerin und ihre Beifahrerin kamen mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus, an den Autos entstand ein Schaden in Höhe von ungefähr 16.000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste der Richard-Strauss-Tunnel in südlicher Richtung für eineinhalb Stunden gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading