Aus Respekt vor den Betroffenen des Krieges in Nahost ProSieben verschiebt Palina Rojinskis "Offline"-Abenteuer aus Tel Aviv

Palinas "Offline"-Abenteuer in Reykjavik Foto: ProSieben Television GmbH

Reykjavik statt Tel Aviv: Wegen des Krieges in Nahost verschiebt ProSieben die bereits gedrehte "Offline"-Folge aus Tel Aviv. Eine Entscheidung, die auch Moderatorin Palina Rojinski befürwortet.

 

Planänderung für die dritte und vorerst letzte Folge von "Offline - Palina World Wide Weg" (24. Juli, 22:15 Uhr). ProSieben verschiebt die bereits abgedrehte Folge aus dem israelischen Tel Aviv und zeigt stattdessen "Offline" in Island. Hintergrund dieser Entscheidung ist der Krieg im Nahen Osten, der allein am Wochenende hunderte Menschen das Leben gekostet hatte.

Auch die Moderatorin der Sendung, Palina Rojinski, steht hinter dieser Entscheidung. "Während unserer 'Offline'-Dreharbeiten in Tel Aviv wurden wir unfassbar herzlich und mit offenen Armen von den Bewohnern empfangen. Umso mehr gilt mein Mitgefühl nun den Menschen im Krisengebiet", erklärt die 29-Jährige. "Ich begrüße die Entscheidung von ProSieben, unsere Unterhaltungsshow 'Offline' aus Respekt vor den Betroffenen zu verschieben."

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading