Aus dem 2. Weltkrieg Fliegerbombe in Pasing gefunden

Auf einer Baustelle in der Ernsbergerstraße haben Arbeiter am Donnerstag eine Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden. Das Umfeld musste evakuiert werden.

 

Pasing - Die Bauarbeiterhatten unmittelbar nach dem Fund die Polizei verständigt. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um eine 225 kg schwere Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg handelte, deren Zünder noch vorhanden war. Im unmittelbaren Bereich der Bombe mussten laut Polizeibericht insgesamt 274 Wohnungen in der Ernsbergerstraße, sowie der Lortzingstraße evakuiert werden.

Das arlamierte Sprengkommando konnte die Bombe am Nachmittag entschärfen, so dass sämtliche Verkehrssperrungen  wieder aufgehoben werden konnten. Auch die evakuierten Anwohner konnten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Zum Zeitpunkt der Entschärfung war die Bodenseestraße ab Pasinger Marienplatz bis zur Lortzingstraße gesperrt. Der Bahnverkehr war nicht betroffen, Busse mussten jedoch umgeleitet werden. Zu größeren Störungen des Straßenverkehrs kam es laut Polizei jedoch nicht.

 

1 Kommentar