Auftritt bei Lanz Harrison Ford findet "Wetten, dass..?" wunderbar

Markus Lanz (l.) mit Harrison Ford auf dem "Wetten, dass..?"-Sofa Foto: ZDF/Sascha Baumann

"Bizarr, aber wunderbar." So findet Harrison Ford die ZDF-Show "Wetten, dass..?". Dies verriet der Indiana-Jones-Darsteller im Interview mit der "Bild"-Zeitung nach seinem Auftritt bei Markus Lanz am vergangenen Samstag. Die Wetten fand er allerdings ein bisschen lang.

 

Bremen - Was haben die Hollywood-Stars in den letzten Monaten über "Wetten, dass..?" geschimpft! Einer fand die ZDF-Show offensichtlich gar nicht so übel. US-Schauspieler Harrison Ford (71, "Cowboys & Aliens") promotete bei Markus Lanz am vergangenen Samstag seinen neuen Film "Enders Game" und hatte anschließend (fast) nur gute Worte für die Mammut-Show übrig. Im Interview mit der "Bild"-Zeitung sagte er, dass er die Sendung "bizarr, aber wunderbar" fand. "Es war fast wie in Las Vegas", sagte der Indiana-Jones-Darsteller, "bei uns in den USA gibt es so eine Show nicht!"

Eine Sache fand Ford dann aber offensichtlich nicht so überzeugend: die Wetten! Zwar seien diese "lustig" und "einzigartig" gewesen, "aber auch lang." Für den vielgescholtenen Markus Lanz hatte der 71-Jährige lobende Worte übrig: "Sehr netter Moderator." Nach den vergangenen Sendungen äußerten sich verschiedene US-Schauspieler teilweise abfällig über die ZDF-Show. Vor allem die Auftritte von Tom Hanks (57) und Gerard Butler (43) wurden harsch kritisiert und auch die Darsteller sprachen im Nachhinein überwiegend negativ über die Sendung.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading