Auftakt gegen HSV Saisoneröffnung: Allianz Arena in neuem Lichterglanz

Großflächig wird Mittwochabend die Aussenhülle der Allianz Arena von innen beleuchtet. Möglich macht das eine neue vernetzte LED-Fassadenbeleuchtung. Foto: Peter Kneffel/dpa

Die Münchner Fußball-Arena wird anlässlich des Bundesliga-Eröffnungsspiels zwischen dem FC Bayern und dem Hamburger SV in neuem Lichter- und Farbenglanz erstrahlen.

 

München - Der deutsche Meister startet am Freitagabend (20.30 Uhr) in der Allianz Arena gemeinsam mit seinem Elektronik-Partner den Regelbetrieb einer flächendeckenden LED-Außenbeleuchtung.

Bereits am Mittwochabend gab der FC Bayern den Startschuss für das System mit 300 000 LED-Leuchten. Im Stadion können bei den Spielen unterhalb des Daches unter anderem La-Ola-Wellen oder Torjubel-Effekte in Rot und Weiß simuliert werden.

16 Millionen Farben in höchster Lichtqualität soll das digital steuerbare System ermöglichen. Vorherrschend werden aber weiterhin die Bayern-Vereinsfarben Rot und Weiß sein. "Fans und Fernsehzuschauer werden einzigartige Lichtstimmungen erleben", sagte Roger Karner, Geschäftsführer von Philips Lighting.

"Das Ziel ist gewesen, die einzigartige Architektur der Allianz Arena zu erweitern", sagte Bayern-Vorstand Andreas Jung bei der Vorab-Präsentation. Die neue Lichttechnologie soll zudem mehr als 60 Prozent Energie einsparen. Über die Kosten der Umrüstung machten die Partner keine Angaben.

 

19 Kommentare