Aufräumarbeiten laufen A99 bei Aschheim: Lange Staus nach Sekundenschlaf-Unfall

Nach einem Unfall auf der A99 kommt es zu langen Staus. (Symbolbild) Foto: Thomas Gaulke

Nach einem Unfall auf der A99 am Mittwochmorgen laufen die Aufräumarbeiten. Es wird noch bis in die Mittagsstunden zu Behinderungen kommen - Staus sind nicht ausgeschlossen.

 

München - Der Unfall passierte kurz vor halb sechs auf der A99 bei Aschheim. Weil er wohl in Sekundenschlaf gefallen war, krachte ein 50-Jähriger aus Baden-Württemberg mit seinem Audi auf den Jeep eines 49-Jährigen aus dem Landkreis München.

Beide Fahrzeuge kamen ins Schleudern und beschädigten dabei noch ein drittes Fahrzeug. Der Jeep wurde durch den Zusammenstoß nach links über eine Betonleitwand geschoben. Auf der Wand kam er zum Stehen. Die Betonwand, die beide Fahrbahnen trennt, wurde dadurch rund 150 Meter verschoben. 

Langer Stau auf A99 nach Unfall

Im Berufsverkehr bildete sich ein erheblicher Rückstau. Noch bis voraussichtlich Mittag ist die A99 nur zweistreifig in beide Richtungen befahrbar.

An den Autos wie an der Wand entstand ein großer Sachschaden. Die Fahrzeuginsassen blieben alle unverletzt.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading