Aufnahmen waren "in Ordnung" Justin Bieber: Penis-Foto nicht so schlimm wie erwartet

Vor knapp einem Monat wurden Paparazzi-Aufnahmen veröffentlicht, die Justin Bieber vollkommen nackt auf Bora Bora zeigen. Jetzt nimmt der Sänger noch einmal Stellung zu den Penis-Fotos.

 

Rund vier Wochen ist es her, da bekam die Welt mehr von Justin Bieber (21, "What Do You Mean?") zu sehen, als dieser wohl jemals preisgeben wollte. Paparazzi hatten den Sänger, der auf den Aufnahmen komplett nackt zu sehen ist, auf Bora Bora fotografiert. In der Show von Ellen DeGeneres (57) sprach der Popstar nun noch einmal über den Vorfall.

"Dein Penis ist im Internet"

Erstmals habe er von den Schnappschüssen, auf denen auch sein "Bieber" zu sehen ist, von seinem Manager erfahren. "Yo, ich hasse es Dir das sagen zu müssen, aber dein Penis ist im Internet", erzählte ihm demnach dieser ein paar Tage nach dem ursprünglichen Vorfall. Der Superstar habe die Paparazzi damals einfach nicht gesehen und erklärte, dass diese die Fotos wohl von einem Boot aus gemacht worden sind.

Zuerst habe Bieber eine zensierte Version der entsprechenden Aufnahme mit einem schwarzen Balken vor seiner Lendenregion gesehen und sich gefragt: "Ach du meine Güte, ich weiß nicht, wie das wohl aussehen wird." Aber alles halb so schlimm, denn die Aufnahmen waren dann "nicht so schlimm, wie ich das erwartet hatte. Es war nicht schrecklich. [...] Es war in Ordnung."

 

1 Kommentar