Auf Kaution entlassen "Glee"-Star Naya Rivera wegen häuslicher Gewalt verhaftet

Soll ihrem Mann auf den Kopf geschlagen haben: Naya Rivera Foto: DFree / Shutterstock.com

Auch Männer können Opfer häuslicher Gewalt werden: Nun wurde Schauspielerin Naya Rivera verhaftet, weil sie ihren Mann geschlagen haben soll.

Die aus der Musical-Comedy-Serie "Glee" bekannte US-Schauspielerin Naya Rivera (30) wurde am Samstagabend gegen 21:30 Uhr in ihrem Zuhause in Chesapeake festgenommen. Sie soll ihren Mann Ryan Dorsey (34) während eines Spaziergangs auf den Kopf und ins Gesicht geschlagen haben, wie der amerikanische Lokalsender "WSAZ" berichtet. Der Schauspieler habe den Beamten ein entsprechendes Handyvideo gezeigt, das den Übergriff beweisen soll. (Hier sehen Sie noch einmal "Glee" mit Naya Rivera)

Wieder auf freiem Fuß

Wie es weiter heißt, sei Rivera noch in der Nacht einem Richter vorgeführt worden, der sie gegen eine Kaution in Höhe von 1.000 US-Dollar vorerst entlassen habe. Sie sei von ihrem Schwiegervater vor dem Gerichtsgebäude abgeholt worden. Rivera werde nun der häuslichen Gewalt angeklagt.

In einem kurzen Ausschnitt, der von der Reporterin Kalea Gunderson auf Twitter geteilt wurde, ist Rivera in Handschellen zu sehen. Begleitet von einem Polizisten wird sie offenbar gerade zu einem Richter geführt. Rivera und Dorsey heirateten im Sommer 2014 in Mexiko. Zusammen haben die beiden den gemeinsamen Sohn Josey (2).

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null