Auf der Suche nach Münzen Lehel: Bub (11) stürzt Fünf-Meter-Schacht hinunter

Im Lehel ist ein Junge beim Suchen nach einer Münze fünf Meter in die Tiefe gefallen. Foto: Arno Burgi/dpa

Großes Glück hatte ein elfjähriger Junge am Dienstag im Lehel: Der Bub fiel einen fünf Meter tiefen Schacht hinunter, zog sich allerdings nur leichte Verletzungen zu.

Lehel - Das war keine allzu gute Idee: Am Dienstagnachmittag entdeckte ein elfjähriger Junge in einem Schacht neben einem Wohnhaus in der Christophstraße Münzen, die im darüber liegenden Gitter steckten.

Der Bub hob kurzerhand eigenhändig das Gitter aus der Verankerung und legte es neben sich. Als er dann auf das darunter liegende Laubgitter trat, gab dieses nach und er stürzte fünf Meter in die Tiefe.

Sturz im Lehel: Elfjähriger hat riesiges Glück

Glücklicherweise wurden Passanten auf den Unfall aufmerksam und alarmierten umgehend die Feuerwehr. Diese stellte eine Bockleiter mit einem Flaschenzug über dem Schacht auf, seilte einen Feuerwehrmann zu dem Jungen ab und konnte ihn wieder herausholen.

Der Bub wurde vom Kindernotarzt und von der Rettungswagenbesatzung des BRK versorgt. Er hatte bei dem Sturz großes Glück und zog sich nur einige Schürfwunden zu. Nach kurzer Behandlungszeit konnte er wieder seiner Mutter übergeben werden.

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. null