Auf der Autobahn Vater hat Anfall im Auto - Bub (12) übernimmt Steuer

Die Welle an Trickdiebstählen reißt nicht ab. Foto: dpa (Symbolbild)

Mitten auf der Autobahn erleidet der 46-jährige Vater am Steuer einen epileptischen Anfall. Der 12-jährige Sohn übernimmt das Steuer und rettet die Familie.

 

Fahrenzhausen - Die Geistesgegenwaärtigkeit eines 12-jährigen Buben hat einer Familie aus Dachau womöglich das Leben gerettet: Der 46-jähriger Dachauer befuhr die A9 in Richtung München mit seinem Audi 80 Cabrio. Im Fahrzeug befanden sich auch der 12-jährige Sohn und die 8-jährige Tochter. Sein Sohn saß auf dem Beifahrersitz.

Der 46-jährige erlitt nach ersten Erkenntnissen auf der Fahrt einen epileptischen Anfall und konnte das Auto nicht mehr steuern. Seinem 12-jährigen Sohn gelang es vom Beifahrersitz aus den Audi nach rechts zu steuern und an der Leitplanke zum Stehen zu bringen. Der Mann kam ins Krankenhaus. Die beiden Kindern wurden von einer Streife der VPI zu ihrer Mutter gefahren. Sachschaden ca. 2200 €.

 

0 Kommentare