Auf dem Heimweg von der Wiesn Gefährliche Körperverletzung: Betrunkener flippt im Taxi aus

Gewalt im Taxi (Symbolbild) Foto: dpa

Ein Mann fährt mit dem Taxi von der Wiesn heim. Weil er so betrunken ist, kann er sein genaues Fahrtziel nicht benennen, es kommt zum Streit. Daraufhin nimmt er das Datenfunkgerät und wirft es dem Taxler an den Kopf.

 

München - Am Montag gegen 21.00 Uhr wollte ein 22-jähriger, stark alkoholisierter Australier mit dem Taxi vom Oktoberfest zu seinem Campingplatz fahren. Weil er so stark betrunken war, konnte er sein genaues Fahrtziel nicht benennen, es kam zum Streit mit dem Taxifahrer.

Die Situation eskalierte derart, dass der Australier das Datenfunkgerät des Taxlers an sich nahm und ihm dieses an den Kopf warf. Anschließend entfernte er sich; Polizisten nahmen ihn im Rahmen der Fahndung fest. Der Australier wurde in die Haftanstalt gebracht. Er wird dem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München vorgeführt.

 

0 Kommentare