Auf dem Gehweg Rausch ausgeschlafen Bespuckt und getreten: Betrunkener Ami attackiert Polizisten

Der Mann konnte gefesselt werden, ihn erwarten mehrere Anzeigen. Foto: imago

Zum Auftakt des Frühlingsfests war einiges los! Zwei Amerikaner haben in Laim Polizisten verletzt. Die Männer hatten zuvor getrunken und waren Passanten aufgefallen.

Laim - Richtig rund ging es zum Start des Frühlingsfestes am Wochenende: 45.000 Besucher drängelten sich am Samstag auf dem Festgelände auf der Theresienwiese. Am Sonntag waren es laut Polizei sogar 65.000 Menschen, die bei hochsommerlichen Temperaturen ausgelassen feierten.

Trotz des großen Andrangs blieb es bisher weitgehend friedlich auf dem Frühlingsfest. Was der Polizeiwache 14 Westend in der Beethovenstraße zwar ein recht lebhaftes, aber auch kein ungewöhnlich arbeitsreiches Wochenende bescherte. "Relativ wenige Einsätze am Freitag und am Samstag", fasste ein Polizeisprecher die bisherige Arbeit auf der Theresienwiese zusammen.

Sturzbetrunkene Amerikaner legen sich mit Polizisten an

Was allerdings nicht für eine Streife der PI 41 in Laim gilt: Die Beamten wurden am Sonntag gegen 4.40 Uhr morgens zu einem Einsatz gerufen. Zeugen hatten zwei Männer gemeldet, die im Bereich Fürstenrieder- und Agnes-Bernauer-Straße weit ausgestreckt mitten auf dem Gehsteig lagen und schnarchten. Die beiden amerikanischen Touristen aus New York und dem kalifornischen Nappa Valley hatten offenbar auf dem Frühlingsfest ordentlich getankt. Laut Bluttest hatte jeder 1,4 Promille Alkohol im System.

Als die Polizisten die Männer aus dem Schlummer weckten, hatte vor allem der New Yorker denkbar schlechte Laune. Er rappelte sich auf die Füße und begann, mit den Fäusten auf einen geparkten BMW einzudreschen. Als ihn die Polizisten stoppten, trat und schlug er nach ihnen. Zudem verpasste er ihnen Kopfstöße. Der 20-Jährige wurde festgenommen. Ein Ermittlungsrichter erließ gegen ihn Haftbefehl.

 

17 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading