Auch sie war im Gespräch Hätte Sarah Lombardi neben Pietro in der "DSDS"-Jury sitzen sollen?

Sarah Lombardi bei einem Charity-Event in Berlin Foto: imago/Future Image

Wäre die "DSDS"-Sensation fast noch größer geworden? Wie Sarah Lombardi behauptet, sei auch sie für einen Platz in der Jury der Castingshow im Gespräch gewesen.

Am Mittwoch wurde bekannt, dass Pietro Lombardi (26, "Senorita") in der neuen Staffel "Deutschland sucht den Superstar" am Jury-Pult neben Dieter Bohlen (64) Platz nehmen wird. Doch offenbar hätte auch seine Ex-Partnerin Sarah Lombardi (25, "Einzigartig schön") diesen Job gerne gehabt - und ging nun im Vergleich zum Vater ihres Sohnes Alessio (3) leer aus.

"Ursprünglich war es auch eigentlich so geplant, dass wir gemeinsam in der Jury sitzen. Da war ich auch mit RTL im Gespräch", erklärte Sarah Lombardi der "Bild"-Zeitung. Doch offenbar machte ihr Pietro einen Strich durch die Rechnung: "Für Pietro steht es leider außer Frage, dass wir zusammenarbeiten. Hat mich auch sehr überrascht."

"Eine reine RTL-Entscheidung"

Dass sie nun nicht in dem Format, das sie einst berühmt machte, zu sehen sein werde, mache sie traurig. "Ich hätte mich natürlich auch gefreut, in der 'DSDS'-Jury zu sitzen", so die 25-Jährige. Eine RTL-Sprecherin erklärte "Bild", dass es "die Überlegung Sarah und Pietro" gegeben hätte. "Wir haben uns letztendlich für Pietro entschieden. Das war eine reine RTL-Entscheidung."

Sarah und Pietro Lombardi hatten sich 2011 in der achten "DSDS"-Staffel kennen und lieben gelernt. Im Finale traten sie gegeneinander an, er wurde Erster, sie Zweite. Im März 2013 heirateten die beiden, im Juni 2015 kam der gemeinsame Sohn zur Welt. Im Oktober 2016 trennte sich das Paar.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null