Auch nicht für ihren Mann Jennifer Aniston trägt niemals Skinny Jeans

Sowohl beim Styling als auch beim Outfit punktet Jennifer Aniston vor allem mit Natürlichkeit und verriet nun ihr größtes Geheimnis dafür.

 

Los Angeles - Bad Hair Days sucht man bei Jennifer Aniston (46, "Cake") vergebens, und modische Sünden sowieso. Wie sie sich ihren natürlichen, frischen Look erhält, verriet sie nun dem Lifestyle-Portal "Yahoo! Beauty".

Wenn es um rosige Haut geht, schwört Aniston auf "ein gutes Dampfbad". "Das mache ich in der Regel direkt nach dem Sport. Ein richtig gutes Training ist auch etwas, das mich immer auf Touren bringt. Es gibt mir Sauerstoff und bringt mein Chi wieder genau dahin, wo es hingehört."

Kampf um die Röhrenjeans

Wenn es um ihr Styling geht, hat Aniston ein ganz einfaches Geheimnis: Finger weg von Trends. "Was für mich gut funktioniert ist, dass mein Stil sich nicht sehr oft verändert", so die 46-Jährige. "Ich folge keinen Trends, weil sich das für mich irgendwie immer künstlich anfühlt. Röhrenjeans und ich vertragen sich einfach nicht."

Sehr zum Leidwesen ihres frischgebackenen Ehemanns Justin Theroux (44, "Mulholland Drive") übrigens, der seine Frau liebend gerne in engen Jeans sehen würde. "Das ist alles, was er an mir sehen will", erzählte Aniston. "Ich persönlich liebe ein ausgestelltes Bein, so ein bisschen im 70er-Jahre-Stil, zerissene Jeans oder etwas locker sitzendes."

 

 

0 Kommentare