Auch Gillian Anderson wäre dabei David Duchovny wünscht sich "Akte X"-Fortsetzung

Wieder vereint: Gillian Anderson und David Duchovny am letzten Wochenende in in New York Foto: Evan Agostini/Invision/AP

"Die Wahrheit ist irgendwo da draußen", war einer der liebsten Sätze von FBI-Agent Fox Mulder alias David Duchovny. Zum 20. "Akte X"-Jubiläum bringt der ehemalige Hauptdarsteller der Mystery-Serie nun einen neuen Kinofilm ins Gespräch.

 

New York - Die US-Schauspieler David Duchovny (53) und Gillian Anderson (45) haben sich am Wochenende auf einer Veranstaltung in New York für einen dritten "Akte X"-Film ausgesprochen. "Alle wichtigen Personen wären damit einverstanden, auch Gillian und ich wären dabei", sagte Duchovny laut "L.A. Times". Serien-Schöpfer Chris Carter soll bereits an einem Skript zu einer Fortsetzung arbeiten. "Es liegt nur an 20th Century Fox", so Duchovny. Seine Kollegin Anderson hofft darauf, dass Anhänger der Serie den Verantwortlichen des Filmstudios Druck machen. "Vielleicht können die Fans ja ihr Interesse gegenüber Fox zum Ausdruck bringen. Ich denke, das könnte helfen."

Die Mystery-Serie, in deren Zentrum die FBI-Agenten Dana Scully und Fox Mulder stehen, lief über neun Staffeln zwischen 1993 und 2002. 1998 wurde der erste Kinofilm gedreht, der damals sowohl inhaltlich als auch kommerziell überzeugen konnte. Der zweite Teil "Jenseits der Wahrheit" konnte 2008 dagegen weder Kritiker noch Fans begeistern. Duchovny ließ durchblicken, dass sich ein möglicher dritter Teil wieder auf die eigentliche Mythologie der Serie konzentrieren müsse.

 

1 Kommentar