Auch Adel Tawil und Jan Delay dabei Helene Fischer kommt zur ESC-Party auf die Reeperbahn

Was wäre das Schlager-Top-Event ohne die Schlager-Königin? Nichts! Und genau deshalb kommt Helene Fischer auch zur traditionellen ESC-Party auf die Hamburger Reeperbahn. Vielleicht sieht sie dort zusammen mit den Fans Elaiza gewinnen.

 

Hamburg - "Atemlos durch die Nacht", heißt es am 10. Mai nicht nur für Schlager-Königin Helene Fischer (29) auf der kostenlosen Traditionsparty zum Eurovision Song Contest in Hamburg. Bei der Live-Übertragung vom Spielbudenplatz an der Reeperbahn heizen dieses Mal auch die Echo-Gewinner Adel Tawil (35) und Jan Delay (37) den Fans der größten Musik-Veranstaltung der Welt ein. Das Erste überträgt das von Barbara Schöneberger (40) moderierte Event "Eurovision Song Contest 2014 - Countdown für Kopenhagen" inklusive mehreren Live-Schaltungen zu den deutschen Vertreterinnen Elaiza nach Dänemark ab 20.15 Uhr. Das ESC-Finale beginnt dann um 21.00 Uhr.

Helene Fischers aktuelles Album "Farbenspiel" ist seit 25 Wochen ununterbrochen in den Top 5 der Albumcharts, derzeit steht es auf Platz 1. Auch Adel Tawils Album "Lieder" ist seit zwölf Wochen in den Top 10. Er hat aber noch einen sehr direkten Bezug zum diesjährigen ESC. Er war es, der junge Künstlerinnen und Künstler dazu aufgerufen hatte, sich für das ESC-Clubkonzert zu bewerben. Auf der Reeperbahn kann der Berliner nun mitverfolgen, wie die Clubkonzert-Gewinner Elaiza ("Gallery") in Kopenhagen auch international ankommen.

Der Hamburger Musiker Jan Delay wird mit seiner Band Disko No. 1 mitten auf dem Kiez die aktuelle Single "St. Pauli" präsentieren, die auf Platz sechs in die Single-Charts eingestiegen ist. Sein neues Album "Hammer & Michel" erscheint am Freitag. In Düsseldorf 2011 war er ebenfalls mit seiner Band beim Finale dabei, 2012 trat er auf der ESC-Party in Hamburg gemeinsam mit Udo Lindenberg auf.

 

1 Kommentar