ATP-Turnier in Sofia Welcome back: Qualifikant Stebe im Achtelfinale

Linkshänder Stebe ist nach langer Verletzungsmisere auf dem Weg zurück in die erste Liga der Profitour. Foto: dpa

Cedrik-Marcel Stebe hat beim Tennis-Turnier in Sofia das Achtelfinale erreicht. Der Qualifikant aus Vaihingen/Enz gewann am Dienstag sein Erstrundenspiel gegen den Russen Teimuraz Gabaschwili mit 2:6, 6:0, 6:1.

 

Sofia - Der frühere Davis-Cup-Spieler Cedrik-Marcel Stebe (Vaihingen/Enz) hat in Sofia sein erstes Match auf der ATP-Tour seit dreieinhalb Jahren gewon

nen. Der 26 Jahre alte Qualifikant, in der Weltrangliste auf Rang 406 geführt, besiegte den Russen Teimuras Gabaschwili (160.) 2:6, 6:0, 6:1. In der Runde der letzten 16 trifft Stebe auf den an Nummer vier gesetzten Spanier Roberto Bautista Agut (16.).

Linkshänder Stebe ist nach langer Verletzungsmisere auf dem Weg zurück in die erste Liga der Profitour. Vor fünf Jahren war er bis auf Platz 71 im Ranking geklettert und rettete Deutschland mit seinem Sieg über den früheren Weltranglistenersten Lleyton Hewitt (Australien) den Klassenerhalt in der Davis-Cup-Weltgruppe.

In Sofia rutschte Stebe durch sein "Protected Ranking", das lange verletzte Spieler schützt, in die Qualifikation. Weitere Deutsche im Teilnehmerfeld sind Maximilian Marterer (Nürnberg) und Daniel Brands (Deggendorf). Philipp Kohlschreiber (Augsburg) hatte seine Teilnahme nach der 1:4-Niederlage im Davis Cup gegen Belgien abgesagt.

 

0 Kommentare