Astbruchgefahr Nach Schnee-Chaos: Erste Friedhöfe in München wieder geöffnet

Wieder bis auf Weiteres gesperrt: Der Ostfriedhof. Foto: Fonth

Wegen der heftigen Schneefälle hat die Stadt die Friedhöfe in München am Montag bis auf Weiteres geschlossen. Jetzt hat die Stadt die ersten Friedhöfe wieder geöffnet.

Update vom 6. Februar 2019

Wie die Stadt München am Mittwoch mitgeteilt hat, sind die ersten Friedhöfe nach dem Schnee-Chaos wieder geöffnet. Folgende Friedhöfe sind nun wieder offen: Pasing-Obermenzing sowie die Nebenfriedhöfe Allach, Aubing, Lochhausen und Untermenzing, Alter Nördlicher und Alter Südlicher Friedhof, Nordfriedhof, Westfriedhof, Riem Neuer Teil sowie der Neue Südfriedhof.

Die Friedhöfe Perlacher Forst und Riem Alter Teil öffnen am morgigen Donnerstag wieder, der Waldfriedhof und Ostfriedhof am Freitag.

Update vom 4. Februar 2019

Erneut schließt die Stadt die städtischen Friedhöfe – von Montag an sind sie bis auf Weiteres für alle Besucher geschlossen. Wegen der Schneemassen der letzten Tage ist die Gefahr zu hoch, dass plötzlich Äste abbrechen oder sogar Bäume auf dem Gelände umstürzen könnten. Die Stadt betont in einer Mitteilung, dass die Schließung eine "reine Vorsichtsmaßnahme" ist.

Die Beisetzungen auf den Friedhöfen finden allerdings wie geplant statt. Das Friedhofspersonal holt die Trauergäste vom jeweiligen Haupteingang ab und begleitet sie zum Bestattungsort.

Update vom 14. Januar 2019

Wie die Stadt München am Montag mitteilt, sind die Friedhöfe, die seit Donnerstag wegen Astbruchgefahr geschlossen waren, wieder geöffnet. Über das Wochenende ist ein großer Teil des Schnees geschmolzen. Es gelten laut Stadt die üblichen Öffnungszeiten. 

Erstmeldung von 10. Januar 2019

München - Wegen des starken Schneefalls werden die städtischen Friedhöfe bis auf Weiteres für Besucher geschlossen. Das teilte die Stadt München am Donnerstag mit. Die Schließung erfolgt laut Stadt als reine Vorsichtsmaßnahme gegen unvorhergesehenen Astbruch und die Umsturzgefahr von Bäumen.

Alle bisher geplanten Beisetzungen werden aber wie geplant durchgeführt. Im Waldfriedhof werden die Trauergäste vom Friedhofspersonal am jeweiligen Haupteingang abgeholt und zum Bestattungsort begleitet.

Betroffen von der Sperrung sind folgende Friedhöfe: Ostfriedhof, Westfriedhof, Nordfriedhof, der alte Südfriedhof, der alte Nordfriedhof und die Stadtteil-Friedhöfe (Allach, Bogenhausen, Feldmoching, Lochhausen, Nymphenburg, Sendling, Solln, Aubing, Daglfing, Haidhausen, Neuhausen, Perlach, Solln und Untermenzing).

Lesen Sie auch: Schnee-Chaos in Bayern - Vollsperrung auf der A8 wegen Unfall

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading