Ashton Kutcher Seine Tochter Wyatt hat alles verändert

Ashton Kutcher und Mila Kunis Foto: BangShowbiz

Ashton Kutcher wurde vor knapp zwei Jahren zum ersten Mal Vater. Seitdem lebe er ein völlig anderes Leben - das hat auch Auswirkung auf seinen Internetgebrauch.

 

Los Angeles - Ashton Kutcher ist heute ein anderer Mensch.

Der Schauspieler gab zu, dass die Geburt seiner Tochter Wyatt vor 19 Monaten sein ganzes Leben auf den Kopf gestellt hat. "[Vater zu sein] nimmt den Tisch, an dem du sitzt, dreht ihn einmal um und ordnet alle deine Prioritäten neu. Es ist unerklärlich", gestand der 38-Jährige. "Ich habe nun eine neue Priorität Nummer Eins. Nur Eltern verstehen diese Ehrfurcht des Elternseins."

Seit seine Ehefrau Mila Kunis ihre erste gemeinsame Tochter auf die Welt brachte, zog sich der Hollywoodstar auch sichtlich von den sozialen Medien zurück. "Weißt du, was interessant ist? Ich teile keine persönlichen Dinge mehr auf meinen Accounts", erklärte er im Interview mit dem 'Parade Magazine'. "Ich bin ausgestiegen. An einem Punkt dachte ich: 'Mann, wenn ich Dinge zuerst verbreite, habe ich Kontrolle über das, was ich teile, vielleicht kann ich so der Boulevard-Presse zuvorkommen.' Aber das stellte sich als Irrglaube heraus. Wenn ich jetzt etwas auf meinen sozialen Kanälen etwas poste, dann sind das Geschichten, die Ideen beinhalten, Menschen verbinden und sie unterrichten."

 

0 Kommentare