Aschaffenburg Rutschpartie geht schief: Bub stürzt von Rolltreppe

Einen Sturz aus acht Metern Höhe hat eine Bub in einem Kaufhaus in Aschaffenburg überlebt. Das Kind hatte sich auf den Handlauf der Rolltreppe gelegt und wollte rutschen.

 

Aschaffenburg - Nur mit größtem Glück hat ein vierjähriger Junge den Sturz von der Rolltreppe eines Kaufhauses im unterfränkischen Aschaffenburg überlebt. Das Kind hatte sich am Mittwoch unbemerkt von seiner Mutter auf den Handlauf gelegt und wollte so vom ersten Stock ins Erdgeschoss hinabgleiten, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Plötzlich rutschte der Junge ab und fiel acht Meter in die Tiefe. Durch Zufall landete er jedoch auf einem Kleiderständer, der die Wucht des Aufpralls abfederte. Letztlich kam der unvorsichtige Abenteurer mit leichten Verletzungen an Arm und Bauch davon.

 

0 Kommentare