Arena Millionenschwerer Umbau geplant

Wurde vor zehn Jahren eröffnet und fasst bis zu 11.000 Besucher: die Arena Nürnberger Versicherungen. Foto: B. Meyer

NÜRNBERG Die Gerüchteküche brodelt: Nach AZ-Informationen steht die Arena Nürnberger Versicherung vor einem millionenschweren Umbau. Angedacht seien – so heißt es aus gut informierten Kreisen – ein neuer Eingangsbereich, neue Sitze, Parkplätze, ein neuer Gastro-Bereich und ein Umbau der VIP-Zone. Kostenpunkt: angeblich vier bis fünf Millionen Euro.

 


Johannes Hinnecke vom Baureferat bestätigt auf AZ-Nachfrage: „Ja, es gibt Überlegungen, die Arena in den genannten Bereichen zu verbessern.” Ein offizieller Antrag liege der Behörde aber noch nicht vor.

"Wir sind in einer Brainstorming-Phase"


Arena-Sprecher Jürgen Fottner indes mag sich zu den „allgemeinen Überlegungen” nicht konkret äußern, ebensowenig zum möglichen Finanzvolumen: „Wir sind in einer Brainstorming-Phase.” Man denke über eine „langfristige Sanierung” nach, bislang aber nur „in der Theorie”.


Immerhin ist ein wichtiger Arena-Sponsor vom Fach: das Neumarkter Bauunternehmen Bögl. Doch auch in der Oberpfalz will man die Planungen nicht bestätigen, ebensowenig beim Namenssponsor, der Nürnberger Versicherungsgruppe.


Die Arena wurde am 1. Februar 2001 direkt neben dem Stadion eröffnet. Die Nürnberg Ice Tigers tragen in der Arena ihre Heimspiele aus, was 33 Prozent aller Veranstaltungen ausmacht. Je nach Verwendung fasst das Gebäude bis zu 11.000 Besucher. StW

 

2 Kommentare