Anzeige gegen Justin Bieber Dieser Mann hat es auf ihn abgesehen

Justin Bieber beim Comedy Central Roast Foto: Chris Pizzello/Invision/AP

Justin Bieber hat sein Haus mit Eiern beworfen und dafür bezahlt - aber der Ex-Nachbar des Pop-Stars ist offenbar noch nicht fertig mit ihm.

 

Los Angeles - Da hat einer wohl noch eine Rechnung offen: Der Nachbar, dessen Haus Justin Bieber (21, "Boyfriend") mit Eiern beworfen hatte, hat den Pop-Star angeblich erneut angezeigt. Der Mann behauptet, Biebers Bodyguard hätte ihn beschimpft, berichtet das US-Promiportal "TMZ" unter Berufung auf Gerichtsunterlagen.

Der ehemalige Nachbar des Sängers will demnach für die seelischen Leiden entschädigt werden, die ihm und seiner Frau durch den Sänger und sein Umfeld zugefügt worden sind. Der Streit mit dem Bodyguard soll sich Monate vor dem Eier-Vorfall ereignet haben. Im Januar 2014 hatte der Popstar das Haus beworfen und musste dafür 80.000 Dollar zahlen. Jetzt behauptet der Nachbar laut "TMZ", dass das nur der Höhepunkt der Probleme gewesen sein soll, die der Popstar in der Nachbarschaft verursacht habe: darunter laute Partys und Autorennen. Bieber soll den Ex-Nachbarn sogar angespuckt - das bestreitet der Teenie-Star allerdings.

 

0 Kommentare