Antrag im Stadtrat Trinkbrunnen: Gratis Trinkwasser für Alle!

Im Fischbrunnen zum Beispiel fließt eigentlich Trinkwasser. Als Zapfstelle lässt er sich aber nicht benutzen. Foto: Djordje Matkovic

Durstlöschen unterwegs: Die Fraktion der Grünen/Rosa Liste im Stadtrat fordert ein Konzept für Trinkbrunnen in der Innenstadt auszuarbeiten. In anderen Städten gibt es die längst. 

 

Altstadt - Das Münchner Trinkwasser ist ja bekanntermaßen besonders hochwertig. Es fließt nicht nur aus den Leitungen, sondern auch in vielen Brunnen der Stadt. Weil die meisten Brunnen aber Zierbrunnen sind, eignen sich nur sehr wenige dazu, das eigentlich trinkbare Wasser abzuzapfen.

Erst vor einigen Wochen forderte der Bezirksausschuss Maxvorstadt deshalb spezielle Trinkwasserbrunnen für das Viertel. Die Fraktion von Grünen und Rosa Liste im Stadtrat hat jetzt einen ganz ähnlichen Antrag eingebracht: Sie fordert Trinkwasserbrunnen für die Innenstadt.

In dem Antrag heißt es, die Stadtverwaltung solle dem Stadtrat bis Ende des Jahres „ein Konzept zur stufenweisen Realisierung von Trinkwasserbrunnen an Münchner Plätzen und Fußgängerzonen unterbreiten, beginnend mit den am stärksten frequentierten Flächen.“ Das „lebenswichtige Naturprodukt“ solle so „an geeigneten Stellen im öffentlichen Raum als kostenfreier Durstlöscher“ zur Verfügung gestellt werden. Damit würde die Attraktivität des öffentlichen Raums für Einheimische wie Touristen gesteigert. In zahlreichen Kommunen weltweit seien solche Brunnen bereits üblich. Bei dem Konzept für die Brunnen solle auf „gestalterische Attraktivität, Funktionalität und Wartungsarmut“ geachtet werden. Dann könnte man einen Gestaltungswettbewerb ausloben.

Eine Übersicht über die Münchner Trinkwasser-Brunnen gibt es übrigens hier.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading