Antrag aus Trudering-Riem S-Bahnen in Gronsdorf radlfreundlich halten lassen

Der S-Bahnhof Gronsdorf aus der Vogelperspektive. Foto: Google Maps

Die Stadt München soll sich bei der S-Bahn München für ein weitestmöglich ungehindertes Ein- und Ausladen von Fahrrädern an den dafür vorgesehenen S-Bahntüren einsetzen.

 

Trudering-Riem - Das fordert jetzt CSU-BA-Mitglied und Stadtrat Georg Kronawitter. "Insbesondere ist zu vermeiden, dass diese Türpositionen weiterhin genau dort sind, wo der Bahnsteig am schmälsten ist, nämlich im Bereich der Treppenaufgänge", so die CSU.

Der Antragsteller war Augenzeuge folgender Situation: Eine S4 aus der Innenstadt hielt am Bahnsteig Gronsdorf so, dass zumindest das hintere Fahrradabteil im Bereich der schmälsten Stelle zu halten kam, wo gerade mal ca. 1,5m Platz zum Ein- und Ausladen zur Verfügung steht.

Zwei Mädchen, die offenbar vom Buga-See mit ihren Rädern kamen, wollten zusteigen, mussten aber warten, bis zwei Erwachsene mit ihren Rädern mühevoll den S-Bahnzug verlassen hatten.

Kaum war dies geschehen, schlossen sich die Türen, die S-Bahn rauschte ab und die beiden Mädchen blieben verdutzt am Bahnsteig in Gronsdorf zurück, so Kronawitter.

"Derartige Stress- und Frust-Situationen wären vermeidbar, wenn die Türen zu den Fahrradabteilen immer in jenem Bahnsteig-Bereich positioniert würden, wo ausreichend Platz fürs Ein- und Ausladen von Fahrrädern ist", so der Initiator des Antrags.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading