Anna Durizkaja Das ist die Model-Freundin von Boris Nemzow

Anna Durizkaja verdient sich nebenbei Geld mit Modeljobs Foto: dpa

Anna Durizkaja versucht schon länger, im Scheinwerferlicht zu stehen. Doch auf diese tragische Weise wollte das Model sicher keine Berühtheit erlangen. Die 23-Jährige war Zeugin, als ihr Freund, der Kremlkritiker Boris Nemzow, erschossen wurde.

 

Kiew - Auf diese tragische Weise international bekanntzuwerden, davon hat die Ukrainerin Anna Durizkaja sicher nie geträumt. Die 23-Jährige ging in Begleitung des Kremlkritikers Boris Nemzow durch Moskau, als ein unbekannter Attentäter den Oppositionspolitiker mit vier Schüssen in den Rücken tötete. Danach wurde die junge Frau wiederholt von der russischen Polizei vernommen, bevor sie nach energischem Drängen nach Kiew ausreisen konnte.

Die Tochter einer Krankenschwester und eines Bauarbeiters wurde am 27. November 1991 in Bila Zerkwa bei Kiew geboren. Nach ihrer Kindheit in der 200 000-Einwohner-Stadt studierte sie ab 2008 an der Wadim-Getman-Wirtschaftsuniversität in Kiew Rechnungswesen. Zudem arbeitete sie für eine Touristikfirma.

Nebenbei startete Durizkaja eine Karriere als Model. Mehreren Agenturen bot sie Bilder von sich an, Fotos zeigen sie mit längeren brünetten Haaren. Bereits in der Schule hatte sie den Schönheitswettbewerb "Miss Herbst" gewonnen.

Wie sich die junge Ukrainerin und der russische Ex-Vizeregierungschef kennengelernt haben, gilt als unklar. Berichte über ein erstes Treffen während eines Türkei-Urlaubs sind unbestätigt. Russischen Medien sagte Durizkaja, dass sich beide drei Jahre lang kannten. Vor zwei Jahren soll sie demnach nach Moskau übergesiedelt sein.

Am Tag des Attentats hatte der 55-jährige Nemzow der russischen Journalistin Xenia Sobtschak zufolge Durizkaja an einem Moskauer Flughafen abgeholt. Nach einem Radiointerview des Politikers trafen sich beide in einem Café im Nobelkaufhaus GUM am Roten Platz. Als beide anschließend über eine Moskwa-Brücke spazierten, geschah der Mord. Durizkaja blieb unverletzt.

 

1 Kommentar