Angererstraße und Alter Hof 30 Minuten Anstehen für ein Paket: So erklärt die Post die langen Wartezeiten

Wenn die Post viel zu tun hat, müssen Kunden warten. Foto: dpa

Bis zu 30 Minuten für ein Paket - der Dienstleister sieht kein akutes Problem.

München - Was ist los bei der Deutschen Post? Das wollte die CSU Ende vergangenen Jahres in einem Antrag an die Stadt wissen. Auslöser waren lange Wartezeiten in einigen Filialen, so zum Beispiel in der Angererstraße in Schwabing und dem Alten Hof in der Altstadt. Bis zu einer halben Stunde hätten Paketabholer hier in der Schlange stehen müssen, berichtete die CSU.

Nun gibt es eine Antwort der Deutschen Post, in der es heißt: alles nicht so schlimm. In den genannten Filialen habe es zwar insbesondere im Dezember Engpässe bei der Paketabholung gegeben, da Mitarbeiter krank und benachbarte Packstationen ausgefallen waren, doch inzwischen habe sich die Lage wieder entspannt.

Um ähnliche Probleme künftig zu vermeiden, wurde am Alten Hof inzwischen eine Paketausgabe eingerichtet, die andere Filialen entlasten und die Abholung einfacher machen soll.

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

12 Kommentare

Kommentieren

  1. null