Angelina Heger, Kim Gloss, Sarah Lombardi Sportlich-sexy: Promis setzen Zeichen gegen Mobbing

Klicken Sie sich in der Bilderstrecke durch die Fotos der Aktion "Laufen gegen (Cyber)Mobbing" in Berlin. Foto: BrauerPhotos/Neugebauer/AZ

Am Donnerstag setzten Angelina Heger, Kim Gloss und weitere Promis ein sportliches Zeichen gegen Mobbing. Die Bilder vom "Urban Decay"-Laufen in Berlin.

Erst mit Sportklamotten auf dem Laufband, später im weißen Sommerkleid vor den Kameras: So präsentierte sich Angelina Heger am Donnerstag in Berlin. In der Douglas-Filiale in der Tauentzienstraße in Berlin fand die Aktion "Laufen gegen (Cyber)Mobbing" statt.

Auch Kim Gloss, die ehemalige GNTM-Kandidatin Klaudia Giez und Sarah Lombardi waren auf dem Laufband unterwegs – sie alle wollen ein Zeichen gegen Mobbing setzen. Sowohl Angelina Heger als auch Kim Gloss und Sarah Lombardi mussten Mobbing am eigenen Leib erfahren, wurden im Netz bereits verspottet und beleidigt.

Initiiert hat die Aktion das Programm "DU Doof?! – Mobbing stoppen! Kinder stärken", welches sich für die Prävention und Intervention von Mobbing einsetzt. Ziel des Programms soll es laut eigener Aussage sein, der wachsenden Problematik des Mobbings schon an Grundschulen entgegenzuwirken. Gründer der Stiftung ist Moderator und Schauspieler Tom Lehel, der ebenfalls dabei war.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. null