An Rauschgift gestorben Am Bahnhof: Schon wieder ein Drogentoter!

Die Zahl der Drogentoten in München ist alarmierend: Vergangene Woche wurde schon wieder ein Toter in einer Toilette am Hauptbahnhof entdeckt. Damit sind es nach einem halben Jahr schon fast so viele wie ganz 2013.

Ludwigsvorstadt - Ein Toter liegt am Samstag, 24. Mai, in einer Toilette am Hauptbahnhof. Die Staatsanwaltschaft vermutet: Drogen. Eine Obduktion des 42-jährigen Erdingers hat jetzt ergeben, dass der Mann tatsächlich an einer Überdosis starb.

Damit ist er der 20. Rauschgifttote im Jahr 2014 im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums. Im gleichen Zeitraum starben im vergangenen Jahr 21 Menschen an Dorgenmissbrauch, im Jahr 2012 waren es allerdings nur 16 Tote im gleichen Zeitraum.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading