An Ei erstickt Rapper Prodigy: Die Todesursache ist geklärt

Nach dem Tod von US-Rapper Albert Johnson, der als Prodigy bekannt wurde, ist nun offenbar die Todesursache geklärt.

 

Vor rund drei Wochen verstarb der als Prodigy bekannte US-Rapper Albert Johnson im Alter von nur 42 Jahren. Nun ist die Todesursache geklärt. Wie das US-Promi-Portal "TMZ" berichtet, soll der Rapper erstickt sein. Das geht aus den offiziellen Untersuchungsakten hervor. (Hier können Sie das Mobb-Deep-Album "The Infamous" bestellen oder herunterladen)

Wie das Portal unter Berufung auf verschiedene Insider berichtet, soll sich der 42-Jährige, der vor allem an der Seite von Havoc als Teil des Hip-Hop-Duos Mobb Deep ("Shook Ones") bekannt wurde, an einem Ei verschluckt haben. Sein Tod wurde zunächst einer Sichelzellenanämie zugeschrieben, unter der er seit Jahren litt.

Der Rapper musste zuvor ein Meet and Greet nach einem Konzert in Las Vegas auf Grund von Unwohlsein vorzeitig abbrechen. Daraufhin wurde er in das örtliche Krankenhaus eingeliefert. Dort habe er sich dann an dem Ei verschluckt. Erst im Januar hatte Prodigy sein Soloalbum "Hegelian Dialectic" veröffentlicht.

Am Donnerstag, den 29. Juni, wurde der Musiker in seiner Geburtsstadt New York City beigesetzt.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading