Amphitheater im Englischen Garten Ein Sommernachtstraum

Seit ‘90 gibt es im Amphitheater Englischer Garten Sommertheater. Foto: ho

Ein Puck, ein Zauberwald, ein Esel wieder Willen, Liebe, Drama, Wortwitz: „Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare aus dem Jahr 1600 begeistert noch heute mit seiner Mischung aus Herz-Schmerz und Humor.

 

Und wo sollte man ein Stück, das direkt neben einem Zauberwald spielt, passender aufführen, als im Freien?

Seit 1990 leitet Ulrike Dissmann das Sommertheater im Amphitheater im Englischen Garten. Heuer hat man sich den Shakespeare Klassiker vorgenommen. Gespielt wird bis zum 30. Juli, jeweils Donnerstag bis Samstag. Decken, Picknick und Jacke mitbringen!


21 Uhr, bei Regen in der Mohr-Villa, Eintritt frei

 

0 Kommentare