Am Oberschenkel verletzt Bayern-Star Costa muss für Copa América absagen

Für Douglas Costa vom FC Bayern nominierte Brasiliens Nationaltrainer Carlos Dunga Altmeister Kaká (34) vom US-Klub Orlando City nach. Foto: sampics/Augenklick

Er verwandelte den entscheidenden Elfmeter im Pokalfinale gegen Dortmund, jetzt fehlt Douglas Costa dem brasilianischen Nationalteam bei der Copa América. Der Bayern-Profi ist am Oberschenkel verletzt.

München - Der Münchner Doublegewinner Douglas Costa ist wegen einer Muskelverletzung im linken Oberschenkel aus dem Kader der brasilianischen Nationalmannschaft für die Copa América (3. bis 26. Juni) in den USA gestrichen worden.

Der 25 Jahre alte Offensivspieler - er verwandelte im DFB-Pokalfinale gegen Borussia Dortmund den entscheidenden Elfmeter für die Bayern - verpasste wegen Schmerzen schon die letzten beiden Trainingstage der Seleção.

Nationaltrainer Carlos Dunga berief Altmeister Kaká (34) vom US-Klub Orlando City nach. Zuvor war bereits Angreifer Ricardo Oliveira (FC Santos) wegen einer Verletzung aus dem ursprünglichen Copa-Kader gestrichen und durch Jonas (Benfica Lissabon) ersetzt worden.

Brasilien startet am 4. Juni gegen Ecuador in das um sechs Gastteams erweiterte Jubiläumsturnier 100 Jahre nach der ersten Auflage der Südamerika-Meisterschaft.

 

0 Kommentare