Am Mittwoch und Donnerstag Radl-Sicherheitscheck im Arnulfpark

Am Mittwoch und Donnerstag macht der Radl-Sicherheitscheck zum ersten Mal Station an der Hackerbrücke. 

 

Maxvorstadt - Der Sicherheitscheck der Radlhauptstadt München macht am 20. und 21. August erstmals Halt in der Bernhard-Wicki-Straße an der Hackerbrücke.

Von 14 bis 19 Uhr können Bürger dort ihr Radl kostenlos auf Verkehrstauglichkeit überprüfen lassen. Besonders für Vielfahrer empfiehlt sich eine regelmäßige Überprüfung von Bremsen, Reifendruck und Kette. Wer darin keine Übung hat, bekommt beim Münchner Radl-Sicherheitscheck Tipps für die Radinspektion.

An Fahrrädern, die kleine Mängel aufweisen, führen erfahrene Radl-Checker direkt vor Ort Reparaturen durch. Zum Service gehören das Nachjustieren von Bremsen und Sattel, die Überprüfung von Licht, Reflektoren und Reifendruck.

Wessen Radl größere Reparaturen benötigt, erfährt, wo er diese durchführen lassen kann.

Der nächsten Sicherheitschecks folgen am 8. und 9. September am Harras.

Mehr Informationen gibt es auf www.radlhauptstadt.de.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading