Am Hart Falsche Spendensammler in der Knorrstraße

Um ein Schwarzfahr-Bußgeld zu begleichen, ließen sich zwei Jugendliche etwas einfallen: Sie gaben vor, Spenden für ein vergiftetes Zirkus-Kamel zu sammeln.

 

Am Hart - Zwei Jungs (14 und 17 Jahre) gingen am Sonntag die Knorrstraße entlang und klingelten bei einigen Haushalten. Ihre Story: Sie kämen vom "Zirkus auf dem Hasenbergl", dort gebe es ein vergiftetes Kamel und deshalb sammelten sie jetzt Spenden. Als die Polizei die aufgriff, hatten sie schon 67 Euro gesammelt. Die Jugendlichen gestanden gleich: Mit dem gesammelten Geld wollten sie ein Schwarzfahr-Bußgeld begleichen.

 

2 Kommentare