Am Freitag in München Nacht der Umwelt lockt mit zahlreichen Veranstaltungen

Auch Fledermausführungen gehören zur Nacht der Umwelt. Foto: dpa

Bei mehr als 40 Veranstaltungen dreht sich bei der 14. Nacht der Umwelt am kommenden Freitag, 18. September, in München bis Mitternacht alles rund um alltägliche und ungewöhnlich Lebenswelten, um Tiere und Pflanzen in der Stadt, um Naturschutz und Nachhaltigkeit – und erstmals auch verstärkt um die Gesundheit der Menschen.

 

München - Die Nacht der Umwelt ist eine stadtweite Veranstaltung, die vom Referat für Gesundheit und Umwelt (RGU) koordiniert wird. Städtische Einrichtungen, Vereine, Firmen und Institutionen beteiligen sich daran. Neu sind dieses Jahr auch die Veranstaltungen der Nacht der Umwelt in und rund um das Rathaus.

Besucherinnen und Besucher erfahren, woher unsere Kleidung kommt, wie man sich vor AIDS schützen kann und wie man müllund schadstoffarm einkaufen kann. Unterdessen werden in der Glockenbachwerkstatt Lebensmittel mit Schönheitsfehlern bei guter Musik geschnitten und verspeist. Für einige Veranstaltungen der Nacht der Umwelt war eine Anmeldung nötig. Viele Angebote können aber ohne Anmeldung besucht werden.

Ein Blick auf die Internetseite rund um die Nacht der Umwelt lohnt sich. Alle Beiträge und Veranstaltungen sind dort ausführlich beschrieben. Hier ist auch zu erfahren, welche Angebote für Kinder geeignet sind. Gedruckt liegt das Programm in den Stadtteilbibliotheken sowie im Foyer des Referats für Gesundheit und Umwelt, Bayerstraße 28a, aus.

 

0 Kommentare