Altstadt Aus fürs Hirmer-Parkhaus - 600 Parkplätze fallen weg

Wird abgerissen: das Hirmer-Parkhaus. Foto: az

Alles wird neu am „Sattlerplatz“, den viele Münchner eher noch als Postparkplatz in Erinnerung haben.

Es ist ein Areal zwischen ehemaliger Post am Färbergraben, Hofstatt und dem Hirmer-Parkhaus: Der Ausschuss für Stadtplanung und Bauordnung hat sich in seiner letzten Sitzung mit der Neuordnung und Belebung dieses Bereichs der Sattlerstraße zwischen Fürstenfelder Straße und Färbergraben befasst und die Aufstellung eines Bebauungsplanes beschlossen.

Das Wichtigste: Das Erbbaurecht für das auf städtischem Grund stehende Hirmer-Parkhaus am Färbergraben läuft Ende 2016 bekanntlich aus. Das Parkhaus soll abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden. An der Stelle des Parkhauses wird es künftig eine gemischte Nutzung aus Einzelhandel, Dienstleistung, Büro und Wohnen geben. Dadurch soll dieser Altstadt-Bereich deutlich aufgewertet werden.

Und was das Parken anbelangt: Die knapp 600 Stellplätze des Parkhauses fallen weg – lediglich 200 Stellplätze sollen künftig in einer Tiefgarage untergebracht werden.

Wer an dieser Stelle ebenfalls plant: Die Familie Inselkammer will das in ihrem Besitz befindliche ehemalige Postgebäude umbauen. Eine Hotelnutzung ist angedacht.

 

9 Kommentare

Kommentieren

  1. null