Als Telefon-Joker Bei Jauch: Waldi patzt wieder und gibt falsche Antwort

, aktualisiert am 11.06.2018 - 23:19 Uhr
Waldemar Hartmann patzt und Dunja Hayali hofft, dass Chris Tall nicht auf Waldi hört. Screenshot:RTL

Waldis WM-Blamage bei "Wer wird Millionär?" liegt mittlerweile fast fünf Jahre zurück, dennoch bleibt sie unvergessen. Jetzt wurde der Sportexperte erneut als Telefonjoker angerufen - konnte diesmal wieder nicht richtig antworten.

GNTM-Siegerin Lena Gercke und Designer Guido Maria Kretschmer wollten einst von Waldemar Hartmann wissen: "Welche Fußballnation konnte bei den bisherigen 19 Weltmeisterschaften nie den Titel im eigenen Land gewinnen?" Er tippte auf Deutschland und nicht auf Brasilien. Zur Erinnerung: Deutschland wurde 1974 in München Weltmeister. Tagelang war Waldis Blamage in den Medien zu lesen.

Bei der Promi-Ausgabe der Quizshow am Montagabend benötigte jetzt Komiker Chris Tall seine Hilfe. "Welche ist die einwohnerreichste Stadt Deutschlands, die noch nie einen Erstligisten im Männerfußball stellte?" Waldi musste sich zwischen Bonn, Dresden, Fürth und Saarbrücken entscheiden und ließ sich sehr viel Zeit. Kurz vor Ende der ablaufenden 30 Sekunden sagte er, dass Bonn und Fürth noch nie in der ersten Liga waren. Das stimmt nicht! 2012 bis 2013 spielte Spielvereinigung Greuther Fürth in der ersten Fußball-Bundesliga!

Waldi gibt Chris Tall nicht die richtige Antwort

Dunja Hayali, die noch als weitere Promi-Kandidatin auf dem Wartestuhl saß, sah die erneute Blamage schon kommen. Doch Chris Tall zog noch den 50:50-Joker und musste sich zwischen Bonn und Dresden entscheiden. Er hatte Glück, denn Bonn war die richtige Antwort. Und was sagte Waldi Hartmann zu seinem erneuten Patzer? Jauch rief ihn zurück. Waldi verwundert: "Ach, Fürth war in der ersten Liga? Aber als Nürnberger muss man das auch nicht wissen!"

"Wer wird Millionär?": Dunja Hayali rief Marcel Reif an

Und auch Kommentator Marcel Reif wurde bei "Wer wird Millionär?" angerufen. Moderatorin und Bundesverdienstkreuzträgerin Dunja Hayali konnte die 125.000-Euro-Frage nicht beantworten und wählte Reifs Nummer: "Wer soll 1976 im Alter von acht Jahren bei einer Talentsichtung in Biberach wegen konditioneller Defizite durchgefallen sein?" Der Sportexperte entschied sich für "Boris Becker" und lag richtig. Wie Chris Tall konnte auch Dunja Hayali 125.000 Euro für den guten Zweck erspielen.

Promis erspielten 346.000 Euro

Ebenfalls mit dabei: Schauspieler Götz Otto, der 32.000 Euro gewann, und Olli Dittrich, der 64.000 Euro abräumte. Insgesamt konnten die vier Promis somit 346.000 Euro erspielen.

 

7 Kommentare

Kommentieren

  1. null