Allianz Arena Herzstillstand beim Fußball

Gestern haben ehrenamtliche Helfer einem Fußballfan in der Allianz Arena das Leben gerettet. Foto: Martha Schlüter

Beim gestrigen Spiel des TSV 1860 München in der Allianz Arena haben ehrenamtliche Helfer des Münchner Roten Kreuzes einen 79jährigen Zuschauer erfolgreich wiederbelebt. 

 

München - Kurz vor Beginn des Spiels gegen Paderborn holte ein Ordner die Sanitäter zur Hilfe, weil am Eingang Süd ein Besucher Hilfe brauche. Das Einsatzteam des Münchner Roten Kreuzes rückte sofort von der Sanitätsstation aus, um schnell Erste Hilfe zu leisten. Gemeinsam mit einem weiteren Rotkreuzteam trafen sie kurz darauf beim 79jährigen Patienten ein und stellten fest, dass sein Herz nicht mehr schlägt.

Die Einsatzleitung schickte daraufhin sofort den anwesenden Notarzt des Roten Kreuzes zur Unterstützung und alarmierte zudem den öffentlichen Rettungsdienst. Nach etwa 15 Minuten Wiederbelebung durch die ehrenamtlichen Einsatzkräfte und der Abgabe eines Elektroschocks fing das Herz des Patienten wieder an zu schlagen. Der Rettungsdienst brachte ihn in eine Münchner Klinik, wo er stabil eingeliefert wurde. "Unsere Einsatzteams haben schnell und richtig gehandelt", freut sich Rotkreuz-Einsatzleiter Axel Flemming. "Jetzt wünschen wir unserem Patienten natürlich alles Gute und hoffen auf seine baldige Genesung."

 

2 Kommentare