Alles nur Gerüchte Jennifer Aniston: Sie hatte keine Affäre mit Matt LeBlanc

Jennifer Aniston auf der Vanity Fair Oscar Party im vergangenen Februar Foto: Evan Agostini/Invision/AP

Kürzlich wurde bekannt, dass Jennifer Aniston vor vielen Jahren eine Affäre mit ihrem "Friends"-Kollegen Matt LeBlanc gehabt haben soll. Alles Quatsch, wie ein Sprecher der Schauspielerin nun erklärt.

 

Wenn man jahrelang zusammenarbeitet und sogar auf der Leinwand eine Romanze am Laufen hat, dann ist es gut möglich, dass es auch privat knistert. Kürzlich aufgetauchte Berichte über eine Affäre zwischen Jennifer Aniston (46) und ihrem "Friends"-Co-Star Matt LeBlanc (47) seien allerdings falsch, wie ein Sprecher der Schauspielerin gegenüber der britischen "Daily Mail" erklärt. Zuvor war bekannt geworden, dass Aniston angeblich mit LeBlanc intim geworden sei, als diese gemeinsam an der Serie arbeiteten und sie noch mit Brad Pitt verheiratet war.

Angeblich hätten Aniston und LeBlanc in den Umkleidekabinen am Set herumgemacht, wie der Vater des Schauspielers kürzlich dem "Star"-Magazin gebeichtet haben soll. "Jennifer hatte nie eine romantische oder sexuelle Beziehung zu Matt LeBlanc", erklärt der Sprecher nun. Das habe er zuvor auch schon dem amerikanischen "National Enquirer" und anderen erzählt.

 

 

0 Kommentare