Alles Gute zum Geburtstag Wirbelwind Wencke Myhre wird 70

Ihre positive Energie steckt an: Sängerin Wencke Myhre bei einem Auftritt. Der Musiker am Klavier ist übrigens ihr Lebensgefährte Anders Eljas, den sie als "Seelenverwandten" bezeichnet. Foto: dpa

Trotz düsterer Momente ist der "Gummiboot"- Star stets Sonnenschein. Heute wird Wencke Myhre 70 und feiert "volle Pulle".

 

Zum 13. Geburtstag bekommt sie einen Plattenvertrag geschenkt, zum 60. Bühnenjubiläum tritt sie vor ausverkauftem Haus aus – und zum heutigen 70.?

Tja, da wollte Wencke Myhre ("Ein knallrotes Gummiboot", "Beiß nicht gleich in jeden Apfel") ganz gemütlich daheim auf einer kleinen Insel bei Oslo feiern. Nur mit der Familie, entspannt, unaufgeregt. Pustekuchen.

Die Planänderung schaut dann doch komplett anders aus: "Es gab so viele Anfragen", erzählt die Sängerin, "und – puff! – plötzlich fand ich mich bei einer riesigen Feier mit 7000 Menschen in Oslo wieder." Für Wirbelwind Wencke kein Problem: "Finde ich auch schön. Dann schalte ich im Kopf um und finde das toll."


In den 60ern wird sie zum Teenie-Idol: Wencke Myhre. Foto: dpa

Auch mit 70 l(i)ebt Wncke den Unruhestand

Der norwegische Showstar, der in den 60ern in Deutschland zum Teenie-Idol geworden ist, sprüht vor Energie. Vor allem, seit im Sommer 2010 bei Wencke Myhre Brustkrebs diagnostiziert wurde – und sie diesen besiegt hat. "In meinen Gedanken lebe ich natürlich damit", sagt sie. "Aber es prägt meinen Alltag nicht. Jetzt ist hier volle Pulle."

Volle Pulle ging es bei Wencke schon immer zu. Eine Karriere im Turbo-Tempo. Als stets fröhlicher Teenager singt sie sich in die Herzen der Schlager-Fans. Die Fröhlichkeit ist bis heute geblieben – die Fans zwischen Norwegen und Deutschland auch. Dabei konnte sie bei ihrem ersten Auftritt kaum Deutsch, musste die Song-Texte mit Lautschrift lernen. Heute spricht sie die Sprache fast akzentfrei.

Wencke Myhre stand schon früh mit Stars wie Roy Black, Peter Alexander, Udo Jürgens vor der Kamera und auf der Bühne, Mitte der 70er bekam sie mit "Das ist meine Welt" ihre erste eigene ZDF-Show. In dieser Zeit ist oft eines ihrer Kinder – aus drei Ehen hat sie insgesamt vier Kinder – mit auf Tour. Wencke dazu: "Ich habe sehr früh entschieden, Familie zu wollen. Heute begreife ich nicht, wie ich all das zusammen geschafft habe."


Filmreif: Wencke Myhre spielt 1970 die Hauptrolle in ihrem einzigen Film „Unsere Pauker gehen in die Luft“ mit Peter Weck (l.) und Ilja Richter. Foto: dpa

Schicksalsschläge machten sie stärker

Aus ihrer ersten Ehe mit dem dänischen Zahnarzt Torben Friis-Møller stammen drei ihrer Kinder: Kim, Dan und Fam. Ihr viertes Kind, Sohn Michael, hat sie aus der Ehe mit Regisseur Michael Pfleghar ("Zwei himmlische Töchter"), der sich 1991 das Leben nahm. Diesen Schicksalsschlag, wie auch die Brustkrebs-Diagnose, scheinen die Sängerin nur stärker gemacht zu haben.

Seit mehreren Jahren ist sie mit dem Musiker Anders Eljas ("Mein Seelenverwandter") liiert, wirkt immerzu ausgeglichen und glücklich. Täuscht der Eindruck? Wencke: "Ich habe immer das Gefühl, es blüht. Dass ich das Leben lebe. Es geht in allen Menschenleben rauf und runter, aber ich fühle, ich habe so viel, für das ich dankbar sein kann."

 

0 Kommentare