Alkohol-Fahrt WM-Held Brehme: Mit 1,6 Promille am Steuer

Andreas Brehme Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Fußball-Weltmeister Andreas Brehme (51) ist nach AZ-Informationen mit mehr als 1,6 Promille Alkohol im Blut hinter dem Steuer eines Audi Q7 erwischt worden. Was ihm jetzt droht.

 

München - Der ehemalige Nationalspieler Andreas Brehme, der Deutschland 1990 im Finale gegen Argentinien zum Weltmeistertitel schoss, war im Dezember durch Garching gefahren. In der Freisinger Landstraße geriet er in eine Verkehrskontrolle. Die Beamten baten den Ex-Bayern-Spieler zum Alkoholtest – der fiel offenbar verheerend aus!

Ab 1,6 Promille gilt man als absolut fahruntüchtig. Solche Trunkenheitsfahrten werden mit Führerscheinentzug, sieben Punkten in Flensburg und Fahrverboten zwischen 6 Monaten und fünf Jahren geahndet. Ab 1,6 Promille müssen die Fahrer zudem zum „Idiotentest“, einer Medizinisch-Psychologischen Untersuchung.

 

0 Kommentare