Alessandro Schöpf Neuer David Alaba für Pep Guardiola?

 Nach David Alaba holt der FC Bayern wohl den nächsten Österreicher in den Profi-Kader. Alessandro Schöpf, der derzeit noch in der U23 spielt, wird wohl bald einen Profi-Vetrag bekommen.

 

München - Die Fraktion der Österreicher wird beim FC Bayern wohl bald ausgebaut. Nach dem Außenverteidiger David Alaba, der mit 21 Jahren schon zweimal zu Österreichs Fußballer des Jahres gewählt wurde, hat Trainer Pep Guardiola nun ein Auge auf Alessandro Schöpf aus der U23 geworfen. Laut der "Tiroler Tageszeitung" soll der 19-jährige ab der kommenden Saison fest im Profi-Kader spielen. Berater Mario Weger bestätigt die Absicht der Bayern: "Es werden Gespräche geführt. Die Bayern möchten seinen Vertrag ändern." Erste internationale Erfahrung sammelt Schöpf gerade mit der U21 der Alpenrepublik, die in der EM-Qualifikation am Donnerstag auf Ungarn trifft und in einem Freundschaftsspiel am Montag auf die Niederlande. Danach sollen die Gespräche mit Sportvorstand Matthias Sammer fortgesetzt werden.

 

0 Kommentare