Albanischer Stürmer 1860: Hat Hinterberger Interesse an Armando Sadiku?

Löwen-Sportchef Florian Hinterberger Foto: Rauchensteiner/AK

Die Löwen haben offenbar den albanischen Stürmer Armando Sadiku im Blick. Für den FC Lugano traf der Nationalspieler in elf Partien schon acht Mal

 

München – Im Sturm sind die Löwen derzeit nicht allzu dick besetzt. Zuletzt ließ Trainer Reiner Maurer mit nur einem Angreifer spielen – und sollte sich Kapitän Benny Lauth vorne mal verletzen, hätten die Sechzger ein wahres Problem. Denn der im Sommer verpflichtete Ismael Blanco hat noch kein Tor erzielt, bislang hat der zuletzt immer nur eingewechselte Argentinier nicht die erhofften Leistungen gezeigt.

Es wäre also verständlich, wenn 1860-Sportchef Florian Hinterberger im Winter nach einem weiteren Stürmer Ausschau halten würde. Wie diverse Plattformern aus Albanien berichten, haben die Löwen dabei den 21 Jahre alten Armando Sadiku vom Schweizer Zweitligisten FC Lugano ins Auge gefasst.

Sadiku schoss in elf Spielen in dieser Saison acht Tore, auch in der WM-Qualifikation war der 1,86 Meter große Angreifer bereits erfolgreich. Vergangene Saison traf er in 27 Ligaspielen 19 Mal. 

 

22 Kommentare