Akute Erstickungsgefahr Kondom-Challenge: So gefährlich kann der irre Internet-Hype sein

Die Kondom-Challenge ist ein gefährlicher viral Trend, bei dem ein Gummi durch die Nase geschnieft und durch den Mund wieder herausgezogen wird. Foto: dpa/Instagram/millennial_mustard

Was man mit Kondomen macht oder wie man sie benutzt sollte ab einem gewissen Alter selbstverständlich sein. Wenn man sich aber den aktuellen Trend der Kondom-Challenge im Internet anschaut, sollten einige Leute unbedingt nochmal den Sexualkunde-Unterricht besuchen.

 

Eigentlich ist es ganz einfach: 1. Die Verpackung vorsichtig öffnen (am besten nicht mit den Zähnen). 2. Das Kondom herausnehmen. 3. Den Präser auf die Eichel des erigierten Penis setzen, die Spitze des Gummis mit Zeigefinger und Daumen zusammendrücken und abrollen. Fertig.

Aktuell denken aber auch manche Menschen, man könne das Kondom wahlweise durch die Nase schniefen und durch den Mund wieder herausziehen. Das nennt sich dann Kondom-Challenge und ist keineswegs zu empfehlen.

Kondom-Challenge erschien bereits 2006 im Netz

Neu ist dieser Trend nicht. Bereits 2006 erschien auf einer Internet-Plattform das erste Video, wie ein Mann ein Präservativ in die Nase schnieft und aus seinem Mund herauszieht. 2013 ging diese Challenge viral, dann war es wieder ruhig um den Hype. Aber seit ein paar Wochen, Instagram und Snapchat sei Dank, erfährt der Trend eine wahre Renaissance.

Nachahmen sollte man das aber nicht. Denn zum einen sehen die Beteiligten bei der Durchführung dieser Challenge nicht sonderlich intelligent aus:

Warnung vor Erstickung

Zum anderen kann der "Spaß" für die Beteiligten lebensgefährlich enden. Bruce Y. Lee, Gesundheitsexperte und Professor an der Johns Hopkins Bloomberg School of Public Health, warnt im Forbes-Magazin ausdrücklich davor: "Mann, was könnte schiefgehen beim Einatmen eines Gegenstandes aus Latexgummi mit Gleitmittel und Spermizid überzogen? [...] Das Kondom kann leicht in der Nase oder dem Hals stecken bleiben, die Atemwege verschließen oder zum Tod durch Ersticken führen."

Das Einzige, was man laut des Experten durch die Nase ziehen sollte sind Luft und Medikamente, die vom Arzt vorher verschrieben wurden. "Andernfalls kann alles andere, was in die Nase steigt, die empfindliche innere Schleimhaut der Nase schädigen, eine allergische Reaktion auslösen oder zu einer Infektion führen."

Sehen Sie mehr zu diesem Thema in dem Video.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading