Aktion in Ramersdorf Eine Tram von unten...

Im MGV Museum können ganz alte Trambahnen besichtigt werden. Foto: MGV

Das MVG Museum öffnet wieder seine Pforten: Am Sonntag, 14. Juli, und am Sonntag, 28. Juli, können historische Trambahnen besichtigt werden.

 

Ramersdorf - Einige besondere Hingucker im MGV Museum: In der großen Halle sind auf zwei Gleisen historische Trambahnen ausgestellt, daneben Busse, Arbeitsfahrzeuge und Modelle. Und: In einer nachgebauten Untersuchungsgrube hat man die Gelegenheit, eine Tram von unten zu betrachten. 

Ein U-Bahn-Fahrsimulator bietet die Möglichkeit, in die Rolle eines U-Bahnfahrers zu schlüpfen.

Am interaktiven Netzplan können sich Besucher mittels Leuchtdioden das Tram- und U-Bahnnetz vergangener Zeiten anzeigen lassen.

Die Ausstellung rund um die Entwicklung des Münchner Nahverkehrs kann an den Sonntagen, 14., und 28. Juli, jeweils von 11 bis 17 Uhr besichtigt werden. Es gibt den ganzen Tag auch Führungen.

Erwachsene zahlen 2,50 Euro, Kinder und Jugendliche (sechs bis 14 Jahre) und Studenten 2 Euro Eintritt. Eine Familienkarte kostet 5 Euro.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading