Aktion im Viertel Sammeln für die Bayernkaserne

Die Filmgruppe 'Töchter des Aufbruchs" sammelt Spenden für die Flüchtlinge in der Bayernkaserne.

 

Neuhausen - "Töchter des Aufbruchs", so heißt der Dokumentarfilm von Uli Bez, in dem 15 Frauen aus der Türkei und Griechenland, aus dem ehemaligen Jugoslawien, der Ukraine, Nordafrika oder dem Irak ihre Lebensgeschichten erzählen. Die Beratungsstelle "Frauennotruf München" hat produziert.

Jetzt sammelt die Filmgruppe "Töchter des Aufbruchs" Spenden für die Flüchtlinge in der Bayernkaserne. Vom 14. bis 20. Juli.

Jeweils ab 18:30 Uhr im Kino Maxim, Landshuter Allee 33.

Vor allem sommerliche Kleidung, Schuhe und Kindersachen werden im Moment dringend benötigt, teilen die Veranstalter mit.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading