Afghanistan Luftschlag in Afghanistan tötet acht eigene Sicherheitskräfte

Kabul (dpa) – Bei einem Luftangriff in der südostafghanischen Provinz Gasni sind mindestens acht Sicherheitskräfte getötet worden. Der Angriff habe in der Nacht im Bezirk Dschaguri versehentlich einen Kontrollposten der Regierungskräfte getroffen, hieß es von den Behörden. Vier weitere Sicherheitskräfte seien dabei verwundet worden. Laut einer Mitteilung der Provinzregierung seien falsche Koordinaten an die Luftkräfte durchgegeben worden. Ob der Luftangriff von afghanischen oder US-Luftstreitkräften durchgeführt wurde, war unklar.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading