Ärger in New York Lindsay Lohan fliegt erst vom Klo, dann aus Bar

Lindsay Lohan hat einen Barkeeper in New York angespuckt. Foto: bangshowbiz

Lindsay Lohan war stolze 20 Minuten mit ihrer Schwester auf der Toiletter einer New Yorker Bar verschwunden. Als sie gebeten wurden, herauszukommen, wurde die Skandalnudel ziemlich uncharmant...

 

New York - Lindsay Lohan wurde aus seiner New Yorker Bar geworfen.

Die Schauspielerin ist mal wieder in Ungnade gefallen, weil sie in einer Bar in Manhattan sehr unangenehm aufgefallen ist. Der Star war mit seiner Schwester laut Aussagen eines Barkeepers 20 Minuten lang auf dem Klo der 'VBar' im Greenwich Village verschwunden. Daraufhin klopfte ein Angestellter an die Tür und sagte, sie sollten doch bitte gehen. Daraufhin murmelte Lohan rassistische Kommentare und giftete: "Bist du aus Ghana?" Einem anderen Kunden, der den Streit schlichten wollte, soll sie anschließend ins Gesicht gespuckt haben. Die beiden Störenfriede wurden aus der Bar geworfen, allerdings damit nicht genug: Einer ihrer Freunde kam laut 'Radar Online' zurück und drohte, den Barkeeper zu verprügeln. Daraufhin mussten vier Polizisten anrücken.

Der Barkeeper will angeblich keine rechtlichen Schritte gegen die Schauspielerin einleiten. Zuletzt hatte sie sich in der Twitter-Gemeinde unbeliebt gemacht: Eigentlich wollte die Schauspielerin nur helfen - dafür wurde die 29-Jährige allerdings schwer verhöhnt. Anlässlich des Thanksgiving-Festes am 26. November spendete die Rothaarige eine Decke an Obdachlose. Allerdings war das besagte Stück von Hermès - vielleicht nett gemeint, allerdings ein wenig zu zynisch für die Internet-User.

 

0 Kommentare